Aktuelle Projekte

Vorlesung Öffentliches Wirtschaftsrecht

Im Wintersemester 2020/2021 halte ich die Schwerpunktvorlesung „Öffentliches Wirtschaftsrecht“. Gegenstand der Vorlesung ist zunächst der verfassungs-, unions- und völkerrechtliche Rahmen der Wirtschaft. Im Besonderen Teil der Vorlesung werde ich dann auf die Materien des Gewerbe-, Gast- und Handwerksrechts, sowie auf das Vergaberecht, das Beihilfenrecht, das öffentliche Unternehmens- und Wettbewerbsrecht, das Kartellrecht und das Bankenaufssichtsrecht eingehen.

OpenRewi – Initiative offene Rechtswissenschaft

OpenRewi hat sich 2020 als Initiative für eine offene Rechtswissenschaft gegründet. Ziel der Initiative ist die Erstellung von offenen Lehrmaterialien für die Rechtswissenschaft. OpenRewi bietet allen Interessierten die Möglichkeit, eigene, qualitativ hochwertige OER-Projekte zu realisieren. Das Koordinationsteam von OpenRewi steht den Projektträgern dabei unterstützend zur Seite, bietet eine Infrastruktur und hilft den Projekten bei der Vernetzung mit den relevanten Akteur*innen. Auch die Erfahrungen mit dem Projekt „Verwaltungsrecht in der Klausur“ fließen bei OpenRewi mit ein und sollen so nachnutzbar gemacht werden.

Verwaltungsrecht in der Klausur

Als Stipendiat des Fellow-Programms Freies Wissen 2018/2019 wurde ich durch Wikimedia Deutschland, den Stifterverband und die VolkswagenStiftung bei der Erstellung eines offen lizenzierten Lehrbuchs zum Verwaltungs- und Verwaltungsprozessrecht gefördert.

Als Ergebnisse des Projekts sind sowohl das rund 1000-seitige Lehrbuch „Verwaltungsrecht in der Klausur“ (De Gruyter 2020) als auch das 16 Fälle umfassende Fallrepetitorium „Fälle zum Verwaltungsrecht“ (Carl Grossmann Verlag 2020) erschienen. Beide Werke stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung, können auf Wikibooks online gelesen und als Printversion im Buchhandel gekauft werden.

Der Projektverlauf wurde zudem im Sinne offener Wissenschaft vollständig auf der Projektseite dokumentiert (Link zur Projektseite).

Nach der Veröffentlichung ist bekanntlich vor der Neuauflage. Auch „Verwaltungsrecht in der Klausur“ soll in eine zweite Runde gehen. Ziel ist es, neben den bei Neuauflagen obligatorischen Aktualisierungen, Lehr- und Fallbuch auf Wikibooks.org Stück für Stück zu einer digitalen Lernumgebung für Verwaltungsrecht anwachsen zu lassen. Dafür sollen neben Wiederholungsfragen zu den Lehrbuchinhalten auch vermehrt Videos in den Lehrbuchcontent eingebunden werden. Sobald das Projekt in die zweite Runde geht, erfahrt ihr davon auf OpenRewi.org.

Promotion

Ich finalisiere zur Zeit meine Doktorarbeit. Darin setze ich mich mit dem Thema „Vergabe an die öffentliche Hand“ auseinander. Gegenstand der Arbeit ist die Beobachtung, dass die öffentliche Hand vermehrt selbst als Bieter in Vergabeverfahren auftritt. Während die Entscheidung, „ob“ eine Leistung ausgeschrieben oder von der Verwaltung in Eigenregie erbracht wird, bisher als rechtlich nur marginal strukturiert und der politischen Disposition überantwortet angesehen wurde, erscheint das Vergaberecht unter diesem Blickwinkel immer mehr als Aspekt des Verwaltungsorganisationsrechts, das wettbewerbliche Strukturen auch im binnenorganisatorischen Bereich der Verwaltung erzeugt.

Referendariat

Seit Februar 2020 absolviere ich mein Referendariat am Kammergericht. Nach Stationen am Landgericht Berlin und bei der Staatsanwaltschaft Berlin bin ich zur Zeit im Bundesministerium für Bildung und Forschung im Referat 114 tätig, das sich mit „Ethik und Recht; Rahmenbedinungen der Digitalisierung“ beschäftigt. Dort bin ich unter anderem mit Open Access und dem Wissenschaftsurheberrecht befasst. Ab Januar steht dann die Anwaltsstation in der auf Öffentliches Wirtschaftsrecht spezialisierten Kanzlei Posser, Spieth, Wolfers & Partners an.